Service-Hotline 02205 - 92 02 60
30 Tage Widerrufsrecht & kostenloser Rückversand

Kiefernholz

Kiefernholz: Möbel aus hellem Naturholz

Kiefern gehören zu den schnellwachsenden und in Mitteleuropa sehr häufig vorkommenden Nadelbäumen. Kiefernholz ist ein weiches bis mittelhartes Holz, welches sich einfach zu verschiedenen Möbelstücken verarbeiten lässt. Aufgrund des schnellen Wachstums und dem häufigen regionalen Vorkommen gehört Kiefernholz zu den günstigsten Naturhölzern.

Wo wird Kiefernholz eingesetzt?

Kiefernholz bricht nicht schnell und zeichnet sich durch eine besonders einfache Verarbeitung aus. Daher wird dieses Holz für die Fertigung von Möbeln in allen Bereichen verwendet. Möbel aus Kiefernholz werden in der Regel lasiert oder lackiert angeboten, sind aber im Innenbereich auch problemlos unbehandelt einsetzbar. Lediglich im Außenbereich sollte das nicht witterungsbeständige Holz nur mit einer behandelten Oberfläche eingesetzt werden.

Eignet sich Kiefernholz für Kindermöbel?

Die Haptik von Naturholz ist etwas ganz besonderes und so eignen sich Naturhölzer generell sehr gut für das Kinderzimmer. Das weiche Kiefernholz erhält aber relativ schnell Dellen und Kratzer und sollte daher nach einigen Jahren abgeschliffen oder nachbehandelt werden.


Wie alle Naturhölzer kann sich Kiefernholz aufgrund schwankender Luftfeuchtigkeit ausdehnen oder verziehen. Dabei handelt es sich aber um einen natürlichen Vorgang des lebenden Holzes. Kindermöbel aus Kiefernholz schaffen eine natürliche Atmosphäre im Kinderzimmer und sorgen durch die helle Holzfarbe für eine freundliche Raumgestaltung.

Welche Vorteile bietet Kiefernholz?

  • Sehr gute Umweltbilanz, da heimischer und rasch nachwachsender Rohstoff
  • Günstige und zugleich gesunde Option für Naturholzmöbel
  • Einfach zu verarbeitendes Holz in einem hellen Farbton

Welche Nachteile hat Kiefernholz?

Als weiches Naturholz erhält Kiefernholz recht schnell Dellen, die jedoch durch eine Nachbehandlung entfernbar sind. Astlöcher sind nur an ungünstigen Stellen wie beispielsweise Eckverbindungen ein Grund für eine Reklamation.

Kiefernholz im Vergleich zu anderen Materialien

Im direkten Vergleich zu anderen Naturhölzern wie beispielsweise Eiche oder Buche ist Kiefernholz deutlich preisgünstiger, dafür aber auch anfälliger für Dellen und Kratzer. Kiefernholz besitzt darüber hinaus eine geringere Dichte und ist daher leichter als Möbelstücke aus Eichen- oder Buchenholz.


Fichtenholz stellt die günstigste und weichste Holzart dar, ist aber im Gegensatz zum Kiefernholz häufiger von Astlöchern betroffen und sondert zudem etwas mehr Harz ab. Im Vergleich zu Materialien wie MDF ist die Oberfläche des Holzes ist durch den natürlichen Ursprung nicht ganz glatt. Astlöcher können ebenfalls vorkommen und stellen keine mangelnde Qualität dar.

Fazit

Das heimische Kiefernholz stellt eine günstige Wahl im Bereich der Naturhölzer dar und eignet sich sehr gut für verschiedene Möbelstücke. Kiefernholz ist recht weich und erhält dadurch vergleichsweise schnell Dellen und Kratzer. Dafür handelt es sich um einen regionalen und rasch nachwachsenden Rohstoff, wodurch die Umwelt geschont wird. Kiefernholz stellt eine gesunde und natürliche Option für Kinderzimmer dar, da es sich um reines Naturholz handelt.