Service-Hotline 02205 - 92 02 60
30 Tage Widerrufsrecht & kostenloser Rückversand
Kleiderschränke
Große Auswahl an Schränken mit zwei, drei und vier Türen

Kinderzimmerschrank im Kinderzimmerhaus

1 2
9%
Basic Wood Schrank
635,00 €
1 2

Welche Kleiderschränke eignen sich für Kinder- und Jugendzimmer?

Ein Kleiderschrank ist neben Bett und Schreibtisch ein wesentlicher Bestandteil eines Kinder- bzw. Jugendzimmers. Er bietet den nötigen Stauraum für Kleidung und Spielsachen, strukturiert den Raum und sollte zu den anderen Möbeln ein harmonisches Gesamtbild ergeben. Dabei werden an einen Kleiderschrank im Kinderzimmer andere Anforderungen gestellt als an einen Schrank im Jugendzimmer. Größe, Material, Sicherheit und Decor sind von entscheidender Bedeutung.

Welche Anforderungen muss ein Kleiderschrank im Babyzimmer erfüllen?

Für das Babyzimmer reicht in den meisten Fällen zunächst eine Kommode um die wenige Kleidung, die sehr schnell ausgetauscht wird, zu verstauen. Ab einem Alter von 2-3 Jahren möchten viele Kinder sich schon selber ankleiden. Idealerweise wird der Schrank an die Größe des Nutzers angepasst, z.B. Schrankmodelle bis zu einer Höhe von 1,5 Metern, damit dieser leicht vom Kind selbst bedient werden kann. Kindgerechte Griffe ohne spitze Kanten machen die Nutzung sicher. Auch tiefliegende Schubladen erleichtern das Bedienen. Abgerundete Kanten und eine feste Standsicherheit des Schrankes sind Voraussetzungen. Um ganz sicher zu gehen, sollte der Schrank an der Wand befestigt werden, damit ein Kippen bei Kletteraktionen vermieden wird. Für Variabilität sorgen wechselbare Einlegeböden und Kleiderstangen.

Kleiderschränke im Jugendzimmer

Jugendliche haben einen ganz anderen Platzbedarf im Kleiderschrank. Die Kleidung hat sich vervielfacht und die Größe der Kleidung benötigt mehr Stauraum. Höhere und mehrtürige Schränke sind ratsam. Um die Schränke aus dem Kinderzimmer auch weiterhin nutzen zu können, gibt es Kleiderschränke mit Stecksystem die individuell nach Bedarf geändert werden können und mitwachsende Schränke, sogenannte Modulsysteme. Sofern ein kleinerer Schrank weiter genutzt werden soll, können Türen einfach abgeschraubt werden und der Korpus als Regal für Bücher genutzt werden. Kästen und Körbe komplettieren dieses.

Türsysteme und Beschaffenheit der Schränke

Die klassischen Schwing-/Drehtüren haben den Vorteil, dass sie preisgünstig, stabil und bedienerfreundlich für kleine und große Kinder sind. Allerdings nehmen sie in kleinen Räumen viel Platz weg. Hier wären Schiebetüren geeigneter. Sie sehen modern aus und sind besonders bei Jugendlichen beliebt. Dabei sollte auf ein hochwertiges Schienensystem geachtet werden. Auch Falttüren sind für kleine Räume geeignet; sie haben den Vorteil, dass sich die Öffnung des Schrankes, im Gegensatz zur Schiebetür, noch erweitert. Für Kleinkinder ist dieses Modell allerdings aus Sicherheitsgründen (Klemmgefahr) nicht empfehlenswert. Viele neuwertige Türen besitzen inzwischen die „Soft-Close-Technik“, die ein Einklemmen von Fingern und lautes “Türen knallen„ verhindert . An Material für Schränke empfehle ich Massivholz, da es sehr robust und schadstoffarm ist. Alternativ gehen auch MDF-Platten, die kunststoffbeschichtet sind. Sie sind robust und pflegeleicht, da sie feucht abgewischt werden können – so haben Keime keine Chance! Ist ein Material schadstoffarm, so ist es an dem Zeichen EN 71-3 (EU-Norm) nach DIN 53160 zu erkennen, d.h. es ist speichel- und schweißecht und frei von giftigen Lacken. Jetzt bleibt nur noch die Qual der Wahl nach einem passenden Decor. Bunte Oberflächen steigern das Wohlbefinden von kleinen Kindern und setzen Akzente in schlichten Zimmern. Schlichte Oberflächen bringen Ruhe in das allzu oft bunte Kinderzimmer und sind auch im Teenageralter noch einsetzbar. 

Fenster schliessen 


  • Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein


  • Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein