Service-Hotline 02205 - 92 02 60
30 Tage Widerrufsrecht & kostenloser Rückversand

Buche

Buchenholz

Einheimisches und robustes Laubholz

Beim Buchenholz handelt es sich um ein hartes und kleinporiges Laubholz mit sichtbaren Jahresringgrenzen, das in ganz Mitteleuropa heimisch ist. Das Holz besitzt eine rötlich-braune Farbtönung und ist aktuell das am meisten verwendete Laubholz im Möbelbau. Die Buche hat mehrere Unterarten wie die Rotbuche, die Weißbuche oder die Hainbuche. Aus Buchenholz entstehen hochwertige und optisch ansprechende Naturholzmöbel, die über viele Jahre hinweg besonders belastbar sind.

Wo wird Buchenholz eingesetzt?

Buchenholz kommt hauptsächlich im Innenbereich in der Möbelherstellung oder für die Fertigung von Kinderspielzeug zum Einsatz. Das stark beanspruchbare Laubholz wird auch im Treppenbau eingesetzt. Bei dem Holz der Kernbuche handelt es sich nicht um eine Unterart der Buche, sondern um das Holz aus dem Kern des Baumes.Dieses Holz besitzt eine auffällige und ungleichmäßige Maserung und wird besonders in der Möbelherstellung eingesetzt. Fasern, die bei der Möbelherstellung anfallen werden häufig zur hochwertigen Cellulosefaser Lycocell weiterverarbeitet.

Ist Buchenholz für Kinderzimmermöbel geeignet?

Die sehr guten Bearbeitungseigenschaften in Kombination mit der robusten Struktur machen Buchenholz zur passenden Naturholzart für das Kinderzimmer. Dieses Holz lässt sich besonders gut biegen, fräsen und schnitzen und kommt daher häufig bei hochwertigem Kinderspielzeug zum Einsatz.Kinderzimmermöbel aus Buchenholz sind stark beanspruchbar und stellen durch die sichtbare Maserung und den rötlich-braunen Holzton auch optisch eine gute Wahl dar.

Welche Vorteile bietet Buchenholz noch?

  • Robustes Naturholz aus dem mittleren Preissegment
  • Schrauben halten im Buchenholz sehr gut
  • Zeichnet sich durch eine sehr gute Verleimungsfestigkeit aus
  • Sehr einfach zu beizen oder zu polieren
  • Durch Erhitzen lässt sich das Holz mühelos biegen und formt Möbelstücke mit runden Formen
  • In ganz Mitteleuropa heimisch, daher gute Umweltbilanz

Buchenholz im Vergleich zu anderen Materialien

Im Vergleich zum weicheren Kiefern- oder Fichtenholz ist das schwere Buchenholz in einem höheren Preissegment angesiedelt. Möbel aus Buchenholz erhalten jedoch durch den hohen Anteil an hartem Spätholz nicht so schnell Dellen und Kratzer. Die häufig aus Buchenholz gefertigten Multiplex-Platten sind zwar ebenso robust, es handelt sich jedoch genau wie bei MDF nicht um reines Naturholz ohne weitere Beigaben.

Fazit

Buchenholz ist stark beanspruchbar, leicht zu bearbeiten und verleiht jedem Raum eine natürliche Optik. Das Laubholz ist im mittleren Preissegment angesiedelt und stellt eine passende Wahl für besonders hochwertige Kindermöbel dar. Aus Buchenholz lassen sich durch die leichte Formbarkeit nicht nur Kinderbetten, sondern auch Schränke, Regale und Holzspielzeug fertigen.