Service-Hotline 02205 - 92 02 60
30 Tage Widerrufsrecht & kostenloser Rückversand
Kindergarderoben zum Sitzen und als Wandgarderobe sorgen für Ordnung.

Kindergarderobe im Kinderzimmerhaus

Expertinnentips von Angelika Hinz, Einrichtungsberaterin

Worauf sollte man beim Kauf einer Kindergarderobe achten?

Eine Kindergarderobe sollte praktisch sein und ausreichend Platz für Schuhe, Jacken und Accessoires bieten. Zusätzlich sollte sie auch aufgeräumt sowie einladend wirken und am Besten eine Sitzgelegenheit für die Kinder zum praktischen An- und Ausziehen der Schuhe bereithalten. Hier bieten sich z.B. Truhen oder Sitzbänke an, welche gleichzeitig mit Stauraum und Sitzgelegenheit aufwarten. Ein wichtiges Kaufkriterium ist die Qualität und Verarbeitung. Am Besten ist immer echtes Holz. Es ist robust, beständig, umweltfreundlich und meist über Jahre hinweg problemlos nutzbar und kann eventuell sogar wiederverwendet werden. Unterziehen Sie die Kindergarderobe auch den üblichen Sicherheitsüberprüfungen. Es gibt viele schöne bunte Designs für Kindergarderoben – lassen Sie Ihr Kind bei der Entscheidung gerne mitreden!

Größe und Standort

Bei der Entscheidung über die Größe der Aufbewahrungsmöbel spielt vor allem der zur Verfügung stehende Platz eine wichtige Rolle. Messen Sie daher vorher unbedingt den Platz aus. Sofern kein eigener Platz im Flur vorhanden ist, sollte die Kindergarderobe am Besten im Eingangsbereich des Kinderzimmers sein, z.B. gleich neben oder hinter der Zimmertür. Damit tragen die Kinder möglichen Dreck nicht durch das ganze Zimmer. Die Höhe der Kleiderhaken sollte sich an der Größe des Kindes orientieren, gut erreichbar und keinesfalls zu hoch sein.

Aufbewahrungslösungen für mehr Ordnung im Kinderzimmer

Nachdem Sie die Stauraumgröße anhand des zur Verfügung stehenden Platzes und der Anzahl der Kleidungsstücke ermittelt haben, können Sie aus folgenden Bestandteilen eine passende Kindergarderobe zusammenstellen: Kleiderhaken, Schuhregale, -schränke oder –truhen, Ablagemöglichkeiten oder ganzen Schrankelemente. Ein kleiner Spiegel auf Augenhöhe kann ebenfalls praktisch sein. Im Winter kann ein Korb mit Schal und Handschuhen griffbereit dazugestellt werden.

Praktische Tipps für die tägliche Nutzung der Kindergarderobe

Mein besonderer Tipp ist – wenn möglich – nur die Jacken, Schuhe und Accessoires der Saison und die zur Wetterlage passen, bei der Kindergarderobe aufzubewahren. Damit kann das Kind selbst aus wenigen passenden Möglichkeiten auswählen was es anziehen möchte. Das fördert die Entscheidungsfreiheit und Selbstständigkeit des Kindes. Ein kleiner Schuhlöffel sowie ein Kartonpapier mit aufgezeichneten Umrissen der Schuhe können beim Anziehen der Schuhe auch ungemein helfen. Letzteres hilft bereits vor dem Schuhe anziehen zur Überprüfung, welcher Schuh zu welchem Fuß gehört. Die restlichen Schuhe und Jacken an anderer Stelle aufbewahren und bei veränderter Wetterlage austauschen. Eine kleine Kiste mit Dingen, die man öfter beim Rausgehen braucht wie z.B. Taschentücher, Regenschirm und Haarspangen erleichtert auch Einiges.


Häufige Fragen zu Kindergarderoben:

Wie hoch sollte eine Kindergarderobe sein?

Bringen Sie die Garderobe so an, dass Ihr Kind seine Jacke und Tasche selber aufhängen kann. Bereits kleine Kinder werden so schneller selbstständig und halten Ordnung im Kinderzimmer. Spätestens im Kindergarten wird ein fester Garderobenplatz für Kinder selbstverständlich. Mit ein bisschen Hilfe klappt dann auch bald das selbstständige Anziehen von Jacke und Schuhen.

Was ist besser: Wandgarderobe oder Standgarderobe?

Ob eine Wandgarderobe oder eine Standgarderobe die bessere Lösung für Ihr Kinderzimmer ist, hängt vor allem vom vorhandenen Platz ab. Standgarderoben benötigen etwas Abstand zur Wand und stehen frei. Sie sind auch eine praktische Lösung für sonst ungenutzte Ecken.

Aus welche Materialien bestehen Kindergarderoben? Die meisten von uns angebotenen Kindergarderoben bestehen aus hochwertigen Hölzern, die aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammen. Garderoben aus langlebigem Massivholz bietet unter anderem Kidsmill in Form eines Baumes oder eines Geweihs an. Einige Haken bestehen aus Metall oder aus Porzellan. Umweltfreundliche und kindgerechte Farben und Lacke zeichnen alle Kindergardroben aus. Eine dekorative Kindergarderobe findet im Kinderzimmer oder auch im Flur ihren Platz.

Wandgarderobe auf kleinstem Raum

Ist weniger Platz vorhanden sind Kindergarderoben für die Wand die erste Wahl. Auch praktische Wandhaken für Nischen und Ecken im Raum benötigen weniger Platz. Kidsmill bietet kleinere Garderoben für die Wand und größere Standgarderoben für noch mehr Ablagefläche. Haba bietet bei den Kindergarderoben eine große Auswahl an Motiven und frischen Farben für Jungen und Mädchen. Eine praktische Lösung sind Sitzgarderoben. Diese ist gleichzeitig Garderobe und eine komfortable Sitzgelegenheit mit Polster und zusätzlichem Stauraum in der Truhe.