Service-Hotline 02205 - 92 02 60
30 Tage Widerrufsrecht & kostenloser Rückversand
Babywippen im Kinderzimmerhaus
Die Babywippe gehört zu den wichtigsten Utensilien für junge Eltern. Denn sie bietet eine sichere und bequeme Liegemöglichkeit für Ihr Baby, die ganz viel Miteinander ermöglicht.

Babywippen im Kinderzimmerhaus


Diese Arten von Babywippen gibt es

Natürlich haben sich die verschiedenen Spezialisten für Babyprodukte auch auf diesem Gebiet ganz viel einfallen lassen, daher gibt es eine große Auswahl an verschiedenen Wippen. Eine Prüfung auf Sicherheit und Schadstoffe sollte jede Babywippe vorweisen können. Neben den klassischen Babywippen mit gewölbter, aber steifer Sitzfläche, existiert inzwischen auch eine Hängevariante, die eher schaukelt als wippt.

Verschiedene Ausstattungsmerkmale

Hinzu kommen viele verschiedene Ausstattungsmerkmale, vom Spielbogen über das Sonnendach und der integrierten Spieluhr bis hin zum Elektromotor, der die Wippe automatisch in Schwingungen versetzt. Wie so oft ist weniger an dieser Stelle mal wieder mehr: Allzu viel Technik benötigt Ihr Baby gar nicht, vielleicht etwas Verlockendes zum Greifen und eine angenehm sanfte Federung seiner Unterlage.

Babywippen für Hochstühle

Eine Verstellfunktion erleichtert es den Eltern, das Kind zu füttern und es anschließend wieder in rückenschonende Lage zu bringen. Hochstühle, wie Kidsmill Stand Up! lassen sich auch mit einer Babywippe kombinieren, so nehmen die Kleinsten bereits am Familientisch Platz, bevor sie überhaupt sitzen können. Hier besteht die Wippe aus einem Neugeborensitz und einem Schaukeluntersatz. Der Neugeborenaufsatz kann sowohl für dieWippe wie auch für den Hochstuhl verwendet werden.

Babywippen mit Spielbogen: der komfortable Mini-Spielplatz

Die Wippen von Little Dutch besitzen einen eigenen Spielbogen mit niedlichen Figuren, die sich ganz leicht greifen und mit dem Mund erkunden lassen. Gerade dann, wenn das Baby noch nicht so gut in die Ferne blicken kann, hat sich dieses Accessoire als äußerst praktisch erwiesen. Die Kleinen beschäftigen sich gern und oft auch intensiv damit - und die Eltern erhalten so einen gewissen Freiraum, eigenen Tätigkeiten nachzugehen. Die hochwertigen Wippen von Little Dutch werden daher inklusive Spielebogen und drei lustig baumelnden Spielzeugen geliefert.

Aus diesen Materialien bestehen Babywippen

Babywippen können aus sehr vielen verschiedenen Materialien bestehen, zum Beispiel gibt es Gestelle aus Aluminium, Kunststoff und gebogenem Holz. Als Polsterung wird in vielen Fällen Polyester verwendet, da dieser dauerelastisch ist und keine Flüssigkeiten aufsaugt: Das dient sowohl dem Komfort als auch der Hygiene. Als Bezugstoff kommen sowohl Kunstfasern als auch textile Naturmaterialien, hier vor allem Baumwolle, infrage. Achten Sie auf einschlägige Sicherheits- und Ökozertifikate; Produkte, die der EU-Norm En12790 gelten als sicher.

Wie lange darf mein Baby in der Babywippe liegen?

Der wohldosierte Einsatz der Babywippe bereichert sowohl den elterlichen als auch den kindlichen Alltag. Mehr als 30 Minuten am Stück sollten die Kleinen normalerweise nicht in ihrer Wippe verbringen, danach geht es zum Schlafen ins Bettchen oder zum Spielen auf die Krabbeldecke. Nichts spricht dagegen, mehrmals täglich zu den Mahlzeiten die Wippe zu nutzen, das Essen dauert schließlich nicht allzu lange. Insgesamt verlangen die meisten etwas älteren Babys ohnehin danach, ihre Position immer wieder mal zu wechseln und somit einen möglichst abwechslungsreichen Tag zu erleben.