Service-Hotline 02205 - 92 02 60
30 Tage Widerrufsrecht & kostenloser Rückversand

Mitwachsende Zimmer

Martina Göbl lebt und arbeitet als Architektin in Wendelstein (Bayern). Die Diplomarchitektin hat sich mit Ihrem Architekturbüro auf den Umbau von Privathäusern spezialisiert.

Als Expertin für kinderfreundliches Wohnen gibt Martina Tipps für "mitwachsende" Kinder- und Jugendzimmer.




Farbgestaltung für das "mitwachsende" Kinderzimmer

Soll ein Kinderzimmer mitwachsen, würde ich mich für Jungen und Mädchen einem eher neutralen Farbspektrum bei der Wandgestaltung nähern. Alle grau/beige Töne eignen sich für eine ruhige Grundfarbe an der Wand und können sehr schön mit allen Farben kombiniert werden. Natürlich eignet sich auch eine einzelne Wand für eine ausgefallene Tapete oder einen besonderen Anstrich. Dieser lässt sich dann immer schnell wieder ändern. Die Möbel würde ich dazu in Weiß-, Grau- oder in Holztönen aussuchen. Auch hier hat man immer eine Grundlage, die man eine 'kindheitlang' sehen kann.

Frischer Look mit austauschbarer Deko

Ein neutral gestaltetes Zimmer eignet sich auch besonders gut für sehr kreative Kinder, die die Gestaltung durch das Bewohnen selbst erledigen. Mit dieser eher ruhigen Farbgestaltung können Sie jetzt Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Bunte Vorhänge oder Teppiche, Kinderbettwäsche mit Auto-, Blumen- oder Herzmotiven, farblich passende Sofabezüge oder knallbunte Dekokissen können dem Alter Ihres Kindes und den eigenen Vorlieben entsprechend immer wieder problemlos ausgetauscht werden. So verleihen Sie dem Kinderzimmer einen frischen Look, ohne die Grund-ausstattung zu ändern.



Themenzimmer mit individuell gefertigten Accessoires

Themenzimmer stehen auf der Wunschliste noch immer ganz oben, sind allerdings auch mit hohen Kosten verbunden. Da Kinder je nach Alter sehr verschiedene Ideen entwickeln von dem was schön oder cool ist, sollten Sie im Blick behalten, dass der Wunsch nach Veränderung sehr schnell kommen kann und spätestens ab Beginn der Pubertät das Prinzessinnen- oder Piratenzimmer schon wieder vollständig 'out' ist.

Ein neutral gehaltenes Kinderzimmer lässt sich auch mit wenigen Accessoires kreativ gestalten. Sehr schön, aber etwas aufwändig in der Planung ist es, wenn Sie sich individuelle Lösungen für Klein-Möbel und Accessoires passend zur Ihrer Themenwahl von einem Schreiner entwickeln lassen.

Schiebefenster als Raumteiler für Geschwisterzimmer

Wenn Geschwister dazu kommen und das Kinderzimmer geteilt werden muss, muss die Neugestaltung nicht immer besonders teuer oder aufwändig sein. Aber ausgewählte Kleinigkeiten empfinden Kinder besonders toll!

So habe ich schon einmal zwei aneinanderliegende Kinderzimmer mit einem Schiebefenster verbunden. Die beiden Schwestern haben dieses Fenster geliebt. Abends kann man sich im eigenen Bett noch unterhalten und bei Streit dieses wunderbar zuschmeißen.


Fenster schliessen 


  • Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein


  • Bitte Wert angeben! Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein